Willkommen in Blankenfelde-Mahlow
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Dart kommt aus der Kneipe in die Schule

0174/6866091 0174-6866091 01746866091 0173/3219739 0173-3219739 01733219739
Dart
Stephan Schottek
Telefon:01 74/6 86 60 91
Telefon:01 73/3 21 97 39
Website:www.mahlower-sv.de

Kopfrechnen mit Pfeilen

Stand: Oktober 2019

Mit Dart verbindet man englische Kneipenatmosphäre mit Guinness- und Stout-Bieren, Whisky und über den ganzen Körper tätowierten untersetzten Kraftprotzen. Nicht so in Mahlow!

„Dart ist etwas für Strategen und Rechengenies, denn wichtige Voraussetzung ist, dass man flink im Kopfrechnen ist“, verblüfft Stephan Schottek. Er hat im renommierten „Mahlower Sportverein“ eine Abteilung rund um die Zielscheibe und die spitzen Pfeile ins Leben gerufen. Dies hat schnell Anklang gefunden.

Mit sieben Jahren am Pfeil
„Obwohl wir noch gar nicht groß an die Öffentlichkeit gegangen sind, haben wir schon 20 Aktive“, zählt er schnell zusammen. „Dart hat den großen Vorteil, dass man es in jedem Alter spielen kann. Unser Jüngster ist elf. Sein siebenjähriger Bruder ist ebenfalls oft mit dabei. Wir wollen Dart jetzt in den Schulen bekannt machen und planen, dort entsprechende Arbeitsgruppen zu initiieren“, gibt Schottek seine hochfliegenden Pläne bekannt. Die Begründung: „Dart ist ein Kopfsport. Jeder hat am Anfang 501 Punkte. Gewonnen hat, wer diese am schnellsten auf Null bringt. Das erfordert natürlich Geschicklichkeit, aber ebenso Taktieren und eben ständig schnelles Kopfrechnen. Damit ist Dart genau das richtige für die Entwicklung von Kindern.“

Scharfe Frauen
Die Leidenschaft zu spitzen Pfeilen ist in Blankenfelde-Mahlow übrigens keineswegs, so wie man es aus Fernseh­berichten sonst kennt, nur reine Männersache: Unter den Aktiven sind momentan drei Frauen. Mit dabei ist Nicole Schottek, die Ehefrau des Mahlower Dart-Pioniers. Die schnelle Weiterentwicklung ist momentan allerdings etwas gebremst: „Wir üben an mobilen Dart-Ständen, weil wir leider immer noch keinen festen Raum haben. Bisher führten die Verhandlungen mit der Gemeinde noch zu keinem Ergebnis“, bedauert Stephan Schottek.

Sinn für Zahlen
Dabei ist er überaus optimistisch, denn als Versicherungskaufmann bringt er dafür schließlich Verhandlungsgeschick ein. Zudem hat er den richtigen Sinn für Zahlen, um beim Dart erfolgreich zu sein. So gewann der Ex-Münsteraner vor gut zehn Jahren die Münsterländer Meisterschaften, erreichte den Länder­pokal von Berlin-Brandenburg und wurde 2017 in Berlin mit seinem Viererteam Meister. Natürlich kennt er die Dart-Kneipen aus England, doch die Begeisterung hält sich in Grenzen. Das geht sogar soweit, dass in Mahlow für die Spieler striktes Alkoholverbot gilt: „Sonst kann man sich ja nicht konzentrieren“, begründet er.

Viel los im Verein
Mit Dart hat der „Mahlower Sportverein“ eine weitere Randsportabteilung gewonnen. Die Aktiven um Gerald Richter, Vera Hellberg und Frank Menke als Vorsitzende sind mit 650 Mitgliedern einer der größten Vereine im Landkreis.
Einen großen Stellenwert nehmen Leichtathletik und Geräteturnen ein. Mit Basketball kann bereits ab sechs Jahren begonnen werden. Tischtennis hat ebenfalls viele Freunde. Daneben gibt es noch „exotische“ Randsport­arten wie Indiaca sowie Aerobic, Gymnastik und Tanz, Nordic Walking oder Rhythmische Sportgymnastik. „Hinter ‚Spiel und Spaß‘ verbirgt sich Turnen für die Kleinsten ab drei Jahre“, verraten Christine Menke und Vera Hellberg als Abteilungsleiterinnen.
Damit haben also alle, die weniger gerne Kopfrechnen als es bei Dart nötig ist, eine große Auswahl an alternativen Bewegungsmöglichkeiten.